Es gibt ein Fest

 

 

 

Weil heute ein schöner Tag ist, lädt das Eichhorn alle zu einem Fest ein. Die anderen Tiere finden das seltsam: Ist das ein Grund, ein Fest zu feiern?

» Ja«, meint die Eule.

» Alles, was glücklich macht, darf gefeiert werden.«

Der Biber ist glücklich, dass er sich nicht auf den Daumen gehauen hat, der Hase ist verliebt, und die Maus hat eine Putzhilfe gefunden. Also eilen alle nach Hause und bereiten ein Fest vor. Doch am Abend sitzt jeder allein zu Hause und wartet vergeblich auf Gäste … bis die Eule ruft: »Lasst uns zusammen feiern!«

 

 

 Produktinformation

 

Gebundene Ausgabe: 32 Seiten

 

Verlag: Atlantis (10. Februar 2017)

 

ISBN-10: 3715207299

 

ISBN-13: 978-3715207292

 

Vom Hersteller empfohlenes Alter: 4 - 6 Jahre

 

Größe und/oder Gewicht: 21,7 x 1 x 29,4 cm

 

Unser Fazit

 

Das Eichhörnchen hat Lust zu feiern, einfach so, weil heute ein schöner Tag ist. Und deshalb lädt es die anderen Waldbewohner zu sich ein. Die wundern sich darüber, dass jemand einfach so ein Fest feiern möchte und fragen nach langer Diskussion die weise Eule, ob das denn wirklich gehen kann. Und die sagt natürlich: „Alles, was einen froh macht, ist Grund genug für ein Fest.“

 

Daraufhin haben es die Waldbewohner, die vorher noch so skeptisch waren, plötzlich ganz eilig, denn ihnen allen ist ein Grund eingefallen, weshalb sie heute eine Feier veranstalten könnten. Das Problem: Abends sitzen sie alle in ihren dekorierten Behausungen, doch niemand kommt, weil ja jeder ein eigenes Fest veranstaltet hat!

 

 

Doch zum Glück hat die kluge Eule den Braten schnell gerochen und lockt alle zu sich, damit letztendlich alle zusammen feiern können, dass sie einen Grund zum Feiern haben – Ende gut, alles gut!

 

 

In diesem Sinne: Lasst uns feiern! Die Geburtstage, Taufen und  Hochzeitstage ebenso wie den neuen Job, den ersten Frühlingstag oder dass man sich – wie der Biber – beim Hämmern nicht ein einziges Mal auf den Daumen gehauen hat. Man muss die Feste feiern, wie sie fallen, fangen wir an!

 

0 Kommentare

Die leise Luise

Kurz über den Verlag

1841 ist das Gründungsjahr der Druckerei Julius Beltz im thüringschen Langensalza, nahe Erfurt. 1868 übernahm Julius Beltz (1819-1892) den Verlag Adolph Büchting  in Nordhausen. Daraus wurde das »Verlagsgeschäft Julius Beltz«, ein Verlag für Lehrbücher mit regionaler Verbreitung.

 

Heute ist der Verlag in den Themenbereichen Kinder- und Jugendbuch, Bildung und Erziehung, Weiterbildung, Pädagogik und Psychologie tätig.

 

Der Beltz Kinder- und Jugendbuchverlag mit den Programmen Beltz & Gelberg, Gulliver, Beltz I Der KinderbuchVerlag publiziert seit 1971 Bilderbücher, Kinderbücher und Jugendliteratur. Zielsetzung ist es seit Anfang und bis heute, eine breite Vielfalt an literarisch und künstlerisch hochwertigen Titeln zu verlegen, originäre und außergewöhnliche Titel in einem Autorenverlag. Zunehmend ergänzt werden die Programme durch populäre Titel, auf Zielgruppe und Markt zugeschnitten.

 

Der pädagogische Fachverlag Beltz bietet ein umfangreiches Programm für die schulische Praxis und für die Aus- und Weiterbildung von Lehrer/innen aller Schularten und -stufen an. Ergänzt wird dieses Programm durch Handbücher, Nachschlagewerke und die Zeitschrift »Pädagogik«.

 

Bei Beltz Juventa steht das Soziale im Fokus. Das thematische Spektrum reicht von Sozialer Arbeit und Erziehungswissenschaft bis zu Soziologie, Psychologie, Pflege- und Gesundheitswissenschaften. Das Programm umfasst wissenschaftliche Fachpublikationen und 14 Fachzeitschriften, auch das »Sozialmagazin« erscheint dort.

 

Das Programm Beltz Sachbuch bietet Sachbücher und  Ratgeber für die Bereiche Baby und Kleinkind, Kindheit, Jugend, Adoleszenz, Eltern, Familie, Bildung, Schule, Leben im Alter und Psychologie an.

 

Das Buchprogramm Beltz Psychologie publiziert psychologische Fachliteratur sowohl für den universitären und wissenschaftlichen Bereich als auch für die Praxis. Das Programm deckt sämtliche psychologischen Fachbereiche ab; Schwerpunkt ist der Bereich Psychotherapie.

 

Die Zeitschrift »Psychologie Heute« ist seit 35 Jahren das erfolgreiche Wissensmagazin im deutschsprachigen Raum, das sich auf die Human- und Sozialwissenschaften spezialisiert hat. Die Zeitschrift behandelt alle großen Themen des Lebens: Partner­schaft und Familie, Kindheit und Erziehung, Arbeit und Beruf, Gesundheit, Kultur, Lebensstile und Medien. Es wird aktuell, fachlich seriös und umfassend über Trends und Fortschritte in den Wissensgebieten Psychologie, Psychotherapie, Medizin, Philosophie und Soziologie berichtet.

 

Seit 2015 gehört der Campus Verlag mit 100% zur Unternehmensgruppe Beltz. Gegründet wurde das Unternehmen 1975 von Frank Schwoerer und Dr. Manfred Beltz Rübelmann. Die zuletzt 50% von Sohn Thomas Schwoerer übergibt er an Beltz. Campus ist eine starke Marke für kritische Sozialwissenschaften und Wirtschaftsfachbuch, Beruf und Karriere, Management, Führung und Finanzen. Das besondere Profil des Verlages und seine programmatische Unabhängigkeit sollen auch zukünftig erhalten bleiben.

 

Die Verlagsgruppe Beltz und Campus beschäftigt insgesamt 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Gemeinsam erarbeiten wir rund 40 Mio. EUR und gehören damit zu den 50 größten Verlagen Deutschlands.

 

Mit den Grafischen Betrieben in Bad Langensalza, der Beltz Logistik und der Buchhandling Beltz beschäftigen wir insgesamt 390 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erarbeiten einen Jahresumsatz von über 60 Mio. EUR.

 

Wir sind ein unabhängiges Familienunternehmen in der 6. Generation und mit der Überzeugung, dass uns diese Vielfalt gut steht und nur durch Ausgleich Sicherheit gegeben ist, Risiken verteilt sind. So steht das Unternehmen auf mehreren Säulen, sich konsequent fördernd in den unterschiedlichen Stärken und sich ausgleichend in Krisen.

 

 

 

Luise ist 7 und schon groß, aber sie spricht furchtbar leise, so leise, dass oft niemand hört, was sie sagt. Was schade ist und doof, zum Beispiel in der Schule, bei den Elefanten im Zoo oder wenn sie am Familientisch etwas Wichtiges sagen will! Manchmal aber ist es gut, Expertin im Leisesein zu sein: wenn man mit dem kleinen Bruder »Leisetreter« spielt oder mit Gloria darauf wartet, dass die Maus ihre Schnauze aus der Höhle streckt. Leise durch die Welt zu gehen, ist vielleicht etwas anstrengend, aber manchmal führt es zu kleinen Abenteuern, die so lustig sind wie die Illustrationen der famosen Anke Kuhl.

 

 

 

Produktinformationen

 

Gebundene Ausgabe: 117 Seite

ISBN-10: 3407822103

 

ISBN-13: 978-3407822109

 

Vom Hersteller empfohlenes Alter: 6 - 8 Jahre

 

Größe und/oder Gewicht: 17,4 x 1,7 x 22,9 cm

 

Unser Fazit

Wie heißt Luises Lieblingsspiel? Na, „Leisetreter“ natürlich! Denn schließlich hat es seinen Grund, dass das siebenjährige Mädchen von allen nur die „Leise Luise“ genannt wird. Leider ist das nicht immer so lustig wie beim Anschleich-Spiel. Weil Luise so leise spricht, wird sie nämlich häufig einfach überhört oder erntet allenfalls ein „Lauter!“ oder „Wie bitte?“. Wie gut, dass es auch Situationen gibt, in denen es von großem Vorteil ist, ganz leise sein zu können. Zum Beispiel, wenn man darauf wartet, dass sich eine kleine Maus aus ihrem Loch wagt. Oder wenn es um Geräusche-Raten geht. Oder wenn man sich mit Pantomime verständigen muss, wie der Mann im Zirkus. Wer leise sein kann, bekommt nämlich manchmal besonders viel mit …

 

Wenn rundherum alles bunter, schneller und lauter wird, wirken Geschichten mit einer stillen Heldin fast wie aus der Zeit gefallen. Aber im positiven Sinne! Luises Umgang mit ganz alltäglichen Erlebnissen der Altersgruppe wird dabei aber nicht in den Himmel gehoben und ihr Frust, nur selten Gehör zu finden, ist auch für die Jüngsten nachvollziehbar. Aber es gibt eben auch die andere Seite! Und die Gelegenheiten, bei denen nicht nur Luise mit Ruhe, Nachdenken, Hinhören und genauem Beobachten punkten kann. Die heiter illustrierten kleinen Geschichten in idealer Vorleselänge sind jeweils in sich abgeschlossen und eigenen sich daher auch gut für Vorleseaktionen mit Gruppen. Mögliche Anschlussaktionen werden gleich mitgeliefert: Vom Basteln von Elefantenohren über die Konstruktion einer Flüstertüte bis zur Kommunikation ohne Worte. Bei Luise lohnt es sich eben, die Ohren zu spitzen! Ab ca. 6 Jahren

 

 

0 Kommentare

Moritz in der Litfaßsäule

 

Wir bedanken uns recht herzlich für das tolle Buch vom Leiv Verlag.

Natürlich freuen wir uns über jede Kooperation und sind über jede einzelne sehr dankbar.

 


 

Moritz in der Litfaßsäule

 

Moritz, neun Jahre alt, träumt gern. Und vergisst dabei die Zeit. Und weil er auch noch gründlich ist, dauert bei ihm alles ein wenig länger, als es die Erwachsenen gern sehen. Seine Eltern, seine drei Schwestern sind immer in Eile – ihnen raubt Moritz mit seiner Langsamkeit den letzten Nerv. Und auch der Lehrer verzweifelt an Moritz´ Tagträumereien. Da reicht es Moritz und er „zieht aus“ …

 

 

 

 

 

 

Produktinformation

 

Verlag: Leiv Verlag
Gebundene Ausgabe:  Hardcover/91 Seiten
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-89603-394-9

Vom Hersteller empfohlenes Alter:  8-10 Jahre

Größe:  14,7 x 1,5 x 20,3 cm

 

 

 

 

Unser Fazit

Moritz teilt das Leben mit neun Jahren mit älteren und jüngeren Geschwistern – Mädchen, mit denen er sich gut versteht, aber als Wesen anderer Bestimmung zu betrachten scheint. Der Knabe denke zuviel nach, rügt das kleine Kollektiv Familie, wie auch das größere Schule. Er malt nicht die Natur, er ist kein „Realist“. Als ihm die Ereignisse über dem Kopfe zusammenzuschlagen drohen, flüchtet sich der Junge in die Obhut eines Straßenkehrers und darf in der Litfaßsäule des Heimatstädchens, wenige Meter vom Hause entfernt, Quartier beziehen.

 

Sein Dialogpartner ist eine Katze. Mit der Katze wie mit dem seiltanzenden Mädchen Kitty freundet sich das Kind an und gewinnt verlässliche Perspektiven, so dass der Knabe sich – nach einer klärenden Aussprache mit dem Straßenkehrer, wieder in den Kreis der Familie zurückbegeben kann.

 

 

 

Die Nöte der Kinder zu zeigen, ist Anliegen des Buches, und er demonstriert Elternstress wie pädagogische Fehlgriffe in der Schule wie zu Hause in offener Weise. Der Straßenkehrer, zu dem Moritz auch einmal „hinuntersteigen“ wird, wenn er nicht lernen will, ist ein guter Zuhörer und verständnisvoller Partner, und die Katze stellt ihre Welt jener des Knaben gegenüber, um ihm zu zeigen, dass noch andere Sorgen gelten als nur die wie auf ihn zugeschnitten scheinenden! Kitty endlich, das seiltanzende Mädchen des gerade gastierenden Zirkus, findet Platz im Herzen des forschenden Kindes und schließt mit ihm Freundschaft. Das sind Signale, deren Schrift gut lesbar das Manuskript des Drehbuches zieren. Da muss man nicht Angst haben, dass dem Jungen etwas passiert.

 

Natürlich haben die Dinge eine Symbolik: Moritz ist der „Außenseiter“, der nicht ins Kollektiv passen will, die Lehrer gebärden sich als Schablonen einer Bütteltäterschaft, die übrigen Kinder gehen ihrer eigenen Wege, und der Straßenkehrer sorgt nicht nur für Sauberkeit draußen auf dem Marktplatze, sondern auch für „drinnen“ in der Säule, indem er dem Jungen das Sehen erleichtert, die Prioritäten zurechtrückt und ihm den Weg zu sich selbst zeigt – und ist er nicht da, tut es die Katze, das Symbol für Unbestechlichkeit des Charakters und des Willens zur Freiheit. Kritik an Moritz hat hier keinen Platz, sondern sorgendes Mitgefühl und Ermutigung, zu sich selbst stehen zu wollen.

 

 

0 Kommentare

Der Maulwurf als Maler

 

Wir bedanken uns recht herzlich für das tolle Buch vom Leiv Verlag.

Natürlich freuen wir uns über jede Kooperation und sind über jede einzelne sehr dankbar.

 

 

 

 

Der Maulwurf als Maler

Der kleine Maulwurf und seine Freunde aus dem Wald sind ratlos. Ein Fuchs erschreckt sie und niemand fühlt sich sicher. Da entdeckt der kleine Maulwurf beim Herumschnüffeln im Wald einige vergessene Farbtöpfe. Schnell kommt ihm die rettende Idee …

 

 

 

Produktinformation

 

Verlag: Leiv Verlag
Gebundene Ausgabe:  Hardcover/48 Seiten
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-89603-109-9

Vom Hersteller empfohlenes Alter:  4-5 Jahre

Größe:  20,2 x 26,2 cm

 

 

 

 

Unser Fazit

Wir mögen den kleinen Maulwurf sehr. Ich kenne den Maulwurf schon aus meiner Kindheit und hab auch immer gern die Kurzfilme gesehen.

Natürlich kennen deshalb meine Kinder auch den niedlichen kleinen Maulwurf und haben ein paar DVDs und auch diverse andere Dinge, wie Kissen, Kuscheltiere und Spiele von ihm.

Für uns als Ossis gehört der Maulwurf auch irgendwie zum Kultstatus dazu und wir lieben ihn. Der Maulwurf ist immer wieder ein Hit und so schön gezeichnet. All seine Freunde sind so schön detailgetreut und immer wieder zu erkennen. Diese Geschichte ist wirklich schön und zeigt was man alles erreichen kann wenn man zusammen hält und eine gute Idee hat.

Zudem kann man sehen was man alles mit ein wenig Farbe erreichen und anstellen kann.

Ich mag das Buch sehr und es lässt sich auch sehr gut lesen und meine Kinder hören beim lesen gern zu.

3 Kommentare

Auf Spurensuche im Weihnachtswald

 

 

Im Walddorf herrscht große Aufregung: Die kleine Katze Leonie ist verschwunden, und das ausgerechnet kurz vor Weihnachten! Wo könnte sie bloß stecken? Und was hat es mit dem Christbaumschmuck auf sich, der ebenfalls nirgends zu finden ist? Schnell trommelt ihre Schwester Lea alle Freunde zusammen und die Suche beginnt.

 

Zum Glück gibt es auf den großformatigen Seiten und hinter den zahlreichen Klappen immer wieder neue Hinweise. Und wenn die kleinen Leser mithelfen, gelingt es ihnen gemeinsam bestimmt, Leonie zu finden …

 

 

 

Produktinformation

 

Gebundene Ausgabe: 20 Seiten
Verlag: Magellan (17. September 2015)
ISBN-10: 3734815096
ISBN-13: 978-3734815096
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 24 Monate - 4 Jahre
Größe und/oder Gewicht: 24,3 x 1,5 x 32,5 cm

Unser Fazit

 

Schauen, Suchen, Finden und Staunen, daraus besteht die Welt von Kleinkindern und das tun sie mit großer Begeisterung. Auch in Büchern und Geschichten wollen sie Neues bestaunen und in den Bildern entdecken. Großflächige Bilderbuchillustrationen mit vielen Details eignen sich dafür ganz besonders. Ergänzt man diese noch mit Klappen, werden die entsprechenden Bücher ganz besonders gern zur Hand genommen.

Großformatig, mit vielen kleinen Überraschungsklappen und klaren Bildern in leuchtenden Farben: So vermittelt das Winterwald-Weihnachtsabenteuer besonders den Kleinsten echte (Vor-)freude auf das anstehende Fest. Und zum Entdecken und Erzählen gibt's neben dem kurzen Text auch noch genug. Aber Vorsicht: Nicht nur mit Weihnachtsschmuck sollte man behutsam umgehen, damit man noch lange etwas davon hat...

Ab ca. 2 Jahren

 

0 Kommentare

Emmi sucht ihre Schnuffelnuss

Wir bedanken uns an der Stelle recht herzlich für das tolle Buch was uns zur Verfügung gestellt wurde.

Kurz über den Verlag

Sie garantieren über Ihre Druckereien ein hohes Maß an Umweltverträglichkeit und Umweltfreundlichkeit. Sie lassen ausschließlich auf säurefreien und chlorfrei gebleichten FSC-Papieren aus verantwortungsvollen Quellen drucken. Eingesetzt werden Farben auf Pflanzenölbasis, Klebstoffe ohne Lösungsmittel, Lacke auf Wasserbasis und Zellophanierfolie ohne Weichmacher. Sie produzieren hauptsächlich in Deutschland, in Ausnahmefällen im nahen europäischen Ausland, und wann immer möglich klimaneutral. Werkstätten für behinderte Menschen zählen ebenso zu Ihren Lieferanten wie regional verortete Kleinbetriebe. Sie versuchen, Ihren ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich zu halten und dadurch die Belastung unserer Umwelt deutlich zu verringern. 

 

 

Das gibt es doch nicht: Emmi Eichhörnchens kuschelbunte Schnuffelnuss ist spurlos verschwunden! Sie ist weder in ihrer Vorratskammer noch in ihrem geheimen Nussversteck. Wo könnte sie nur sein?

Emmi macht sich auf die Suche nach ihrer Schnuffelnuss und durchstöbert dabei all ihre Geheimverstecke – und davon hat sie eine ganze Menge! Nur gut, dass Emmis Freunde ihr helfen!

Gemeinsam mit ihnen geht der kleine Betrachter auf die Suche nach der Schnuffelnuss und dabei gibt es auf jeder Seite einen neuen Hinweis zu entdecken – so finden sie die Schnuffelnuss im Handumdrehen!

 

 

 

 

 

Produktinformation

 

Gebundene Ausgabe: 20 Seiten
Verlag: Magellan (25. Januar 2016)
ISBN-10: 3734815142
ISBN-13: 978-3734815140
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 24 Monate - 4 Jahre
Größe und/oder Gewicht: 24,3 x 1,5 x 32,5 cm

Unser Fazit